Frauen gehen in Führung
 
Vorsprung durch Mut, Weitblick und Verantwortung
            










Das Projekt

Firmenberatung

Seminare

Termine

Coaching

Referentinnen

Referenzen

Presseresonanz

Anmeldungen

Impressum

Startseite
 




Frauen in Führungspositionen sind noch immer rar. Insbesondere in „männerdominierten“
Branchen wie der Metall- und Elektroindustrie liegt ihre Quote unter 10%.
Da die Wirtschaft im Rahmen der demografischen Entwicklung jedoch mehr Bedarf
an Frauen in Führungspositionen hat, um ihr Fachkräftepotenzial zu sichern, haben das
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Europäischen Sozialfonds
(ESF) über die Bundesinitiative „Gleichstellen“ das Projekt „Frauen gehen in Führung“
gefördert, um dem Defizit entgegenzuwirken. Die Kölner Gesellschaft
für Managementberatung und Training mbH wurde dazu als Projektträger ausgewählt.

„Frauen gehen in Führung“ zielt darauf, Mitarbeiterinnen aus „männerdominierten“
Branchen wie der Metall- und Elektroindustrie und aus dem Handwerk für Führungs-
aufgaben zu qualifizieren durch die Teilnahme an einem achttägigen geschlossenen
Seminarprogramm und durch individuelle Coachings.
Die Qualifikationsangebote sind für die Teilnehmerinnen kostenlos.
Zielgruppe sind Mitarbeiterinnen aus Nordrhein-Westfalen, die bereits eine Führungs-
position innehaben oder solche, die für eine Führungsposition vorgesehen sind.
Ihnen soll ein Instrumentarium zur professionellen Ausgestaltung ihrer Führungsrolle
an die Hand gegeben werden. Daneben soll ein Ideenaustausch mit den Entscheidern
aus ausgewählten Betrieben stattfinden, um mehr Offenheit für den Aufstieg von Frauen
in Führungspositionen zu schaffen.